close
Share with your friends

ITS zu MREL-Meldungen veröffentlicht

Financial Services News

Financial Services News

Regulatory

Am 16. April 2021 wurde die Durchführungsverordnung (EU) 2021/622 zur Festlegung technischer Durchführungsstandards für die Anwendung der Abwicklungsrichtlinie im Hinblick auf einheitliche Meldebögen, Anweisungen und Methoden für die Meldung der Mindestanforderung an Eigenmittel und berücksichtigungsfähige Verbindlichkeiten (MREL) veröffentlicht.

Die Durchführungsverordnung legt die an die EBA zu übermittelnden Informationen, die Meldepflichten, die Meldebehörde und die für Gruppen zu meldenden Informationen, Meldezeiträume und Einreichungsfristen sowie die Formate für den Datenaustausch und Begleitangaben zu den Datenmeldungen in Bezug auf die MREL fest. Ziel ist, die Überwachung der Entscheidungen über MREL durch die EBA zu erleichtern und eine aussagekräftige Bewertung der Konvergenz bei der Festlegung von MREL in der EU sicherzustellen. Durch die Durchführungsverordnung werden Änderungen der Abwicklungsrichtlinie berücksichtigt, insbesondere bezüglich Nachrangigkeitsebenen von MREL und MREL, das auf Unternehmen angewendet wird, die selbst keine Abwicklungseinheiten sind.

Die neue Durchführungsverordnung trat am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im EU-Amtsblatt in Kraft.

Die Durchführungsverordnung finden Sie unter folgendem Link: Verordnung

Verwandte Inhalte