close
Share with your friends

Bei Unternehmen, die sich im Wachstum befinden, gerät oftmals die Tatsache ins Hintertreffen, dass auch die Organisation für diesen Pfad bereit sein muss. Aber auch jene, die sich in der Restrukturierung befinden, vergessen häufig, dass Maßnahmen auch ihren Außenauftritt und somit ihre Positionierung beeinflussen.

Profitabel zu wachsen ist das Ziel – dafür beleuchten wir gemeinsam mit Unternehmen den jeweiligen „blind spot“.

Wachstum und Optimierung im Einklang

Gerade in stürmischen Zeiten sehen sich Unternehmen mit der Herkulesaufgabe konfrontiert, zwei scheinbar entgegengesetzte Ziele in Einklang zu bringen:

  • Neue Umsatzquellen zu erschließen, um etwaige Ertragseinbußen auszugleichen und
  • die interne Kostenstruktur dabei möglichst schlank und effizient zu halten.

Um Unternehmen, die gerade ihr Geschäfts- & Betriebsmodell auf den Prüfstand stellen, bestmöglich zu unterstützen, haben sich KPMG und die Agentur &US dazu entschlossen, ihre Kernkompetenzen zu kombinieren. Der Wachstumsberater &US ist vor allem auf die Themen Positionierung, Wachstumsstrategie, Branding, Marketing und Sales-Optimierung spezialisiert und ergänzt mit unterschiedlichen Beratungsansätzen die Kernkompetenzen von KPMG in diesen Themengebieten.

Erklärtes Ziel der Zusammenarbeit zwischen KPMG und &US ist die Zusammenführung von Wachstums- und Optimierungsinitiativen zu einem integrierten Ansatz für Kunden. Bis dato wurde von Unternehmen das Thema Wachstum zumeist mit neuen Investitionen, erhöhtem Ressourcenbedarf und Aufwand assoziiert. Auf der anderen Seite hat die Thematik der Kosteinsparung inklusive etwaigen Optimierungen wie zum Beispiel in der Prozesslandschaft oftmals eine ausschließlich negative Bedeutung und wird selten in Verbindung mit echten Chancen gesehen, sondern als letzter Lösungsweg in wirtschaftlich turbulenten Zeiten. Wir wollen diese einseitige Betrachtung aufbrechen und mit unseren Kunden einen nachhaltig profitablen Wachstumspfad einschlagen.

Basierend auf unseren Erfahrungen sehen wir vor allem für folgende Unternehmen die Aktualität dieses Themas:

  • Unternehmen in Branchen, die sich in einem starken Wandel befinden.
  • Unternehmen, die den nächsten Wachstumsschritt andenken.
  • Gebeutelte Unternehmen, die sich bereits in einer Neuausrichtung befinden (müssen).

Im Folgenden werden für diese drei Kategorien Beispiele aus der Praxis erläutert, wo österreichische Unternehmen von einer Zusammenführung der Wachstums- und Optimierungsinitiativen bereits profitieren konnten.

Die Branche im Wandel

Manchmal ist es nicht die Entscheidung der Unternehmen eine neue Richtung einzuschlagen – vielmehr verändern sich Branchen radikal und erfordern ein Umdenken. Hier benötigt es ein sehr enges Zusammenspiel zwischen zielgerichteten Einsparungen, um auf der anderen Seite auch den Spielraum für Wachstumsmöglichkeiten zu eröffnen.

Beispiel: B2B-Handelsunternehmen

Das klassische Geschäftsmodell ist zusehends unter Druck geraten und musste auf Zukunftsfähigkeit geprüft werden. Im Rahmen einer umfassenden Markt-, Trend-, und Branchenanalyse, sowie Abgleich mit der aktuellen Positionierung konnten neue Absatzmärkte und -kanäle identifiziert werden. Im Zuge quantitativer und qualitativer Business Case-Betrachtungen konnte die vielversprechendste Option identifiziert werden und so das Unternehmen nachhaltig neu ausgerichtet werden.

„Die tiefgehende Aufarbeitung der Zukunftsszenarien unserer Branche, die klare Ableitung unserer Positionierung und die abschließende Zusammenführung zu einem praktisch anwendbaren Maßnahmenplan von KPMG und &US haben uns geholfen, auch in Zukunft ein relevanter Marktteilnehmer zu sein.“

Der nächste Schritt

Wir begleiten auch Unternehmen, die den nächsten Wachstumsschritt andenken. Dabei sind die Evaluierung der „Fitness“ der Organisation als auch die potenziellen Veränderungen im Hinblick auf die Positionierung am Markt (zB in Bezug auf das Branding) wichtige Grundvoraussetzung für ein nachhaltiges profitables Wachstum.

Beispiel: Technologieunternehmen

Gemeinsam mit unserem Kunden (mit starkem anorganischen Wachstum in den Jahren davor) wurde das aktuelle Betriebsmodell analysiert. Dabei wurden die heterogenen Strukturen aufgezeigt. Das abgeleitete Zielbild hat vor allem den Fokus auf der Hebung der Synergien. Dies wurde begleitet von einer Neupositionierung der Marke inklusive einer neuen Wachstumsstrategie.

„Das gemeinsame Vorgehen von KPMG und &US hat uns in unserem Strategieprozess und in der Weiterentwicklung unseres Unternehmens stets unterschiedliche Blickwinkel aufgezeigt und dabei aber das Ziel unseres Unternehmens nie aus den Augen verloren.“

Wachstum optimieren

Die (un)freiwillige Neuausrichtung

Manchmal unterliegt nicht die Branche per se einem grundlegenden Umbruch, sondern die aktuellen Marktbedingungen erfordern eine stärkere Fokussierung. Das Zusammenspiel von Wachstum und Optimierung ist deshalb auch für gebeutelte Unternehmen relevant, die sich neu ausrichten müssen.

Beispiel: Industrieunternehmen mit hoher Exportquote

Aufgrund schwächelnder internationaler Absatzmärkte bildete bei diesem Projekt die Analyse und Identifikation von Effizienzpotenzialen den initialen Startpunkt. Angepeiltes Projektziel war nicht nur die allgemeine Verbesserung der Kostenposition, sondern vielmehr Einsparungen zu finden, um ein zielgerichtetes Wachstum in Hoffnungsmärkten zu ermöglichen. So wurden von KPMG und &US entlang der gesamten Wertschöpfungskette Effizienzpotenziale gehoben, die aktuellen strategischen Geschäftsfelder auf Nachhaltigkeit geprüft und einzelne Geschäftsfelder geschlossen. Die dabei freigesetz-ten Ressourcen wurden als Investitions- und Wachstumsturbo in anderen vielversprechenden Geschäftsfeldern verwendet.

„Die Zusammenarbeit mit &US und KPMG hat uns unterstützt ‚alte Zöpfe‘ nicht nur zu identifizieren, sondern diese auch abzuschneiden. Die frei gewordenen Ressourcen wurden anderorts dringend benötigt und heben unsere Internationalisierungsbestrebungen auf die nächste Stufe.“

Ansätze mit Mehrwert

Trotz erklärtem Schulterschluss zwischen KPMG und &US lassen sich die Aktivitätenbündel abgrenzen (gleichwohl nicht immer trennscharf). Fokussiert sich &US durch den vertriebslastigen Beratungsschwerpunkt auf Wachstum, so liegt der Mehrwert von KPMG vor allem im Bereich der Optimierung. Zusammen entsteht dadurch ein innovativer und für Unternehmen nachhaltiger Beratungsansatz.