close
Share with your friends

ESMA schlägt Optimierungen der Transparenzrichtlinie vor

Financial Services News

Financial Services News

Compliance

Die ESMA erstattete der Europäischen Kommission am 3. März 2021 Vorschläge zur Optimierung der Transparenzrichtlinie (TD) als Antwort auf den Fall Wirecard. Der Vorschlag adressiert Bestimmungen im Zusammenhang mit der Durchsetzung von Finanzinformationen.

Die ESMA empfiehlt der Europäischen Kommission, die Anpassung der Transparenzrichtlinie im Hinblick auf die Erreichung der folgenden Ziele, zu prüfen:

  • Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen den Behörden in der EU
  • Verbesserung der Koordinierung und Kontrolle auf nationaler Ebene
  • Stärkung der Unabhängigkeit der zuständigen nationalen Aufsichtsbehörden (NCAs)
  • Stärkung der harmonisierten Überwachung von Informationen in der EU

Die vorgeschlagenen Änderungen der Transparenzrichtline basieren auf den Erfahrungen der ESMA, bei der Koordinierung der Durchsetzung von Finanzinformationen in Europa.

Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link: ESMA News

Verwandte Inhalte