close
Share with your friends

Financial Services News 2021/Ausgabe 4 - Kapitalmarktrecht

Financial Services News mit Schwerpunkt Kapitalmarktrecht

Financial Services News mit Schwerpunkt Kapitalmarktrecht

Financial Services

EMIR

ESAs veröffentlichen gemeinsame Q&As zu bilateralem Margining

Am 19. März 2021 veröffentlichten die ESAs drei gemeinsame Q&As zu den RTS 2016/2251 zu bilateralen Einschussanforderungen unter EMIR.

Benchmark-Verordnung

ESMA aktualisiert Brexit-Erklärung zu Bestimmungen der Benchmark-Verordnung (BMR)

Die ESMA hat am 24. März 2021 ihre Erklärung zur Anwendung der wichtigsten Bestimmungen der Benchmark-Verordnung (BMR) aktualisiert.

Weitere Neuheiten im Bereich Kapitalmarktrecht

EU-Finanzaufsichtsbehörden warnen vor einer erwarteten Verschlechterung der Qualität von Vermögenswerten

Am 31. März 2021 haben die ESAs ihren ersten gemeinsamen Risikobewertungsbericht für 2021 veröffentlicht.

ESMA startet Konsultation zu Framework für EU-Geldmarktfonds

Am 26. März 2021 startete die ESMA eine Konsultation zu möglichen Reformen der EU-Geldmarktfondsverordnung (MMFR).

ESMA bewertet die Einhaltung der OGAW-Liquiditätsregeln

ESMA hat am 24. März 2021 die Ergebnisse der Common Supervisory Action (CSA) 2020 zum OGAW-Liquiditätsrisikomanagement (LRM) veröffentlicht.

EU-Rat stimmt der von der EU-Kommission vorgelegten Retail Payments Strategie zu

Am 22. März 2021 hat der Rat der Europäischen Union die Schlussfolgerungen aus der von der Kommission im September 2020 vorgelegten Strategie für den Massenzahlungsverkehr in der EU angenommen.

ESMA sieht hohes Risiko für Investoren in nicht regulierten Krypto-Assets

Die ESMA hat am 17. März 2021 ihren ersten Trends, Risks and Vulnerabilities (TRV)-Bericht für das Jahr 2021 veröffentlicht.

ESMA lässt Entscheidung zur Meldung von Netto-Leerverkaufspositionen auslaufen
Magdalena Ortner-Wolf

Die ESMA hat beschlossen, ihre Entscheidung nicht zu verlängern, wonach Inhaber von Netto-Leerverkaufspositionen in Aktien, die an einem geregelten Markt der EU gehandelt werden, verpflichtet sind, die jeweils zuständige nationale Behörde (NCA) zu benachrichtigen, wenn die Position 0,1% des ausgegebenen Aktienkapitals erreicht, über- oder unterschreitet.
 

So kontaktieren Sie uns