Die ESMA fordert gesetzgeberische Maßnahmen zu ESG-Ratings und -Bewertungsinstrumenten

ESG-Ratings und -Bewertungsinstrumenten

Am 29. Januar 2021 veröffentlichten ESMA und EU-Kommission ihre Ansichten zu den wichtigsten Herausforderungen im Bereich der ESG-Ratings und Assessment Tools.

Magdalena Ortner-Wolf

Senior Manager, Advisory

KPMG Austria

E-Mail

Verwandte Inhalte

Die ESMA legt ihren Ansichten ihre - bereits im Juli 2020 - eingebrachte Antwort auf die Konsultation zur erneuerten Strategie für nachhaltige Finanzen zu Grunde, worin spezifische Fragen in Bezug auf die ESG-Ratings und Bewertungsinstrumente aufgeworfen wurden.

Die ESMA identifiziert die folgenden zentralen Punkte, die es zu berücksichtigen gilt:

  • Der Markt für ESG-Ratings und andere Bewertungstools
  • Das aufsichtsrechtliche und regulatorische System
  • Ratinganbieter können Teil größerer Konzerne sein

Die ESMA betont die Notwendigkeit, die wachsende Nachfrage nach diesen Produkten mit angemessenen regulatorischen Anforderungen in Einklang zu bringen. Dies soll Qualität und Zuverlässigkeit gewährleisten.

ESMA News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RfP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular