close
Share with your friends

Die Unternehmenstransaktion ist abgeschlossen und der Kaufvertrag unterschrieben. Doch die euphorisch gefeierte Akquisition kann sich über Nacht in einen Alptraum verwandeln, indem vertragliche Regelungen und getroffene Entscheidungen Konflikte hervorbringen. Das Signing bedeutet in der Regel nicht das Ende der Transaktion, sondern läutet viel mehr eine neue Unternehmens-Ära und Transformation ein.

Nach Durchführung einer M&A-Transaktion ist es wesentlich, das Hauptaugenmerk auf die Maximierung des Deal Values und gleichzeitig die Minimierung von möglichen Risiken aus der Transaktion zu legen. Dies gilt insbesondere bei M&A-Transaktionen, bei denen im Rahmen der Due Diligence Risiken identifiziert und in der Akquisitionsphase Regelungen erarbeitet wurden, die eine nachträgliche Überprüfung sinnvoll machen (wie zB Earn-Out-Klauseln, Gewährleistungen, Garantien etc). Darüber hinaus gilt es, die eingepreisten Synergiepotenziale aktiv zu managen, weiterzuverfolgen und die Auswirkung der Transaktion auf unternehmensspezifische Kennzahlen zu evaluieren (wie zB Covenants bei Finanzierungsverträgen).

Ihre Ansprechpersonen

Karin Artner
Director

Sonja Irresberger
Senior Managerin

Dominik Pflug
Rechtsanwalt

Dominik Zacherl
Director

Ausgangslage

Eine Vielzahl an M&A Transaktionen führen laut aktuellen Studien zu Meinungsverschiedenheiten. Typische Streitquellen sind Kaufpreis(-anpassungen) im Kontext von Bilanzierungsthemen, Gewährleistungen und Garantien. Es fehlt den Vertragsparteien an Kapazität Potenziale auszuschöpfen, Risiken rechtzeitig zu erkennen und M&A Streitigkeiten zu betreuen oder zu verhindern. Dabei sind die ersten 100 Tage nach Closing meist die entscheidendsten.

Saving your Deal Value ist wichtig, zur

  • Identifikation und Schaffung von Synergien durch konsequente Umsetzung eines 100-Tage-Plans,
  • Überwachung und Bearbeitung der im Rahmen der Due Diligence identifizierten Kernthemen, wie beispielsweise Steuerrisiken, Umweltrisiken, Change Management-Bedarf, Rechtsrisiken, uvm,
  • Identifikation von weiteren Risiken, die nicht im Rahmen der durchgeführten Due Diligence aufgedeckt wurden,
  • rechtzeitigen und vertragskonformen Geltendmachung von Kaufpreisanpassungen und sonstigen Ansprüchen (einschließlich aus M&A-Versicherungen),
  • Sicherstellung der Erfüllung von Sorgfaltspflichten durch die neue Geschäftsführung, um (künftige) Compliance-Verstöße zu vermeiden,
  • Vermeidung von Haftungsrisiken, zB Aufdecken und Anzeigen von Kartellrechtverstößen.

Lassen Sie nicht zu, dass Ihr Deal auch zu den mehr als 60% aller Transaktionen gehört, die als nicht erfolgreich angesehen werden.

Unsere Leistungen für Sie

Leistungen - Saving Deal Value

Die einzelnen Leistungspakete werden individuell an die Bedürfnisse angepasst und erweitert. Ein erster Quick-Check kann meist in 1-2 Tagen, als Entscheidungsgrundlage für weitere Schritte, vorgenommen werden.

Alles aus einer Hand

Der komplexe Prozess und die zahlreichen Detailfragen zeigen: Es ist eine große Herausforderung, Ansprüche zu identifizieren und durchzusetzen. Wir helfen Ihnen Synergien zu schaffen, Kaufpreisanpassungen erfolgreich durchzusetzen und Haftungsrisiken zu minimieren. Unser Team verfügt über jahrelange Erfahrung mit M&A-Transaktionen und auftretenden Folgen. Wir haben ein fundiertes juristisches Know-how, exzellente Bilanzierungskenntnisse sowie umfangreiche Erfahrung in der Integration nach M&A-Transaktionen sowie im Bereich Compliance. Unser eingespieltes Team besteht aus Fachexperten aus den Bereichen Audit, Advisory, Law und Tax, dass Sie bei der Sicherstellung des Wertes Ihrer Transaktion unterstützt. Die Erfahrung zeigt, dass sich der Fokus auf „Saving your Deal Value“ um ein Vielfaches amortisiert.