Tax News: Neues zur COVID-19-Kurzarbeit Phase 3

Neues zur COVID-19-Kurzarbeit Phase 3

Die mit 01. Oktober 2020 in Kraft getretene Phase 3 der COVID-19-Kurzarbeit enthält zahlreiche Neuerungen, insbesondere hinsichtlich der wirtschaftlichen Begründung des Kurzarbeitsantrags, der neuen „Entgeltdynamik“ während der Kurzarbeit und der Verpflichtung zur Weiterbildungsbereitschaft. Details dazu können Sie in unseren Tax Personnel News 21/2020) nachlesen.

1000

Für den Inhalt verantwortlich

Katharina Daxkobler

Senior Manager, Tax

KPMG Austria

Kontaktformular
Climber

Die mit 01. Oktober 2020 in Kraft getretene Phase 3 der COVID-19-Kurzarbeit enthält zahlreiche Neuerungen, insbesondere hinsichtlich der wirtschaftlichen Begründung des Kurzarbeitsantrags, der neuen „Entgeltdynamik“ während der Kurzarbeit und der Verpflichtung zur Weiterbildungsbereitschaft. Details dazu können Sie in unseren Tax Personnel News 21/2020 nachlesen.

Zur Abmilderung der wirtschaftlichen Auswirkungen des seit 3.11, geltenden (Teil-)Lockdowns (COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung) wurden von den Sozialpartnern Adaptierungen des COVID-19-Kurzarbeitsmodells „Phase 3“ ausverhandelt, die vor allem für Unternehmen, die unmittelbar von behördlichen Betretungsverboten betroffen sind, Erleichterungen bringen. Details dazu können Sie in unseren Tax Personnel News 22/2020 nachlesen.

So kontaktieren Sie uns