Insurance News: Pan-European Personal Pension Product (PEPP)

Insurance News

EIOPA hat der Europäischen Kommission eine Reihe von Entwürfen für technische Regulierungs- und Durchführungsstandards sowie ihre Beratung zu delegierten Gesetzen zur Umsetzung des Rahmens für die Gestaltung und Bereitstellung des Pan-European Personal Pension Product (PEPP) übergeben.

Raimund Korherr

Senior Manager, Audit

KPMG Austria

E-Mail

Verwandte Inhalte

Pan-European Personal Pension Product (PEPP)

Bei der Entwicklung ihrer Vorschläge stützt sich EIOPA auf das Fachwissen der Aufsichtsbehörden, der EZB und der OECD. Gleichzeitig führte EIOPA einen aktiven Dialog mit einem breiten Spektrum von Interessengruppen, darunter das Expert Practitioner Panel on PEPP der EIOPA und seine beiden Interessengruppen, die Interessengruppe Versicherung und Rückversicherung und die Interessengruppe betriebliche Altersversorgung.

Weitere Informationen und Zugang zu allen relevanten Dokumenten finden Sie auf der Webseite der EIOPA unter diesem Link: EIOPA finalises the regulation of the pan-European Personal Pension Product

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RfP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular