close
Share with your friends

ESMA veröffentlicht “Call for Evidence“ im Rahmen der Überprüfung der Transparenz-anforderungen für Equity und Non-Equity Instrumente

ESMA veröffentlicht “Call for Evidence“

Die ESMA hat am 01.09.2020 einen „Call for Evidence“ veröffentlicht, da die Delegierte Verordnung der Kommission (EU) Nr. 2017/587 (RTS 1) und die Delegierte Verordnung der Kommission Nr. 2017/583 (RTS 2) ab Q4 2020 bis Q1 2021 überprüft werden soll.

Magdalena Ortner-Wolf

Senior Manager, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Mit dieser Maßnahme haben Marktteilnehmer die Möglichkeit Beiträge und Ansichten zu praktischen Fragen im Zusammenhang mit der Anwendung des RTS 1 und RTS 2 einzubringen. Diese Standards haben beide Bezug zu MiFID II/MiFIR. Die ESMA erwartet sich ein Feedback und Lösungsvorschläge zu technischen Problemen, die auf der Umsetzungsebene aufgetreten sind.

Zudem ist eine Überprüfung des MiFIR-Transparenzsystems angelaufen. Die Überprüfung des Transparenzregimes deckt zwar eine Vielzahl von MiFID II / MiFIR-Bestimmungen ab, steht jedoch nicht in direktem Zusammenhang mit diesem Call for Evidence.

Die Frist zur Einsendung von Rückmeldungen endet am 31. Oktober 2020.

 

ESMA News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular