close
Share with your friends

EZB startet Konsultation über Leitfaden zu Klima- und Umweltrisiken

Konsultation über Leitfaden zu Klima- und Umweltrisiken

Die Europäische Zentralbank hat am 20. Mai 2020 eine Konsultation zu Klima- und Umweltrisiken eingeleitet und ruft Branchenvertreter zur Einreichung von Stellungnahmen auf.

Verwandte Inhalte

Im Rahmen des Konsultationsverfahren wurde seitens der EZB ein Leitfaden veröffentlicht. Darin wird erläutert, wie Banken im Kontext des derzeitigen Aufsichtsrahmens Klima- und Umweltrisiken sicher und umsichtig steuern und Informationen zu jenen Risiken transparent offenlegen sollten. Banken sollten Klima- und Umweltrisiken in die Geschäftsstrategie, die Governance, das Risikomanagement und die Offenlegung von Informationen einbeziehen.

Der Leitfaden fügt sich in geltendes nationales und Unionsrecht ein und soll das Bewusstsein der Branche für Klima- und Umweltrisiken stärken. Zudem soll er auch in Zukunft als Grundlage für den aufsichtlichen Dialog dienen. Bereits jetzt wird von den Banken erwartet, dass diese ihre derzeitigen Verfahren in Anbetracht der aufsichtlichen Erwartungen im Sinne des Leitfadens überprüfen und wenn erforderlich anpassen. Gemeinsame mit dem „Action Plan on Sustainable Finance“ und dem „Aktionsplan zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums“ soll der Leitfaden die Banken bei der Steuerung von Klima- und Umweltrisiken gemäß den geltenden aufsichtsrechtlichen Bestimmungen unterstützen.

Bei der Erstellung des Leitfadens wurde auf eine enge Zusammenarbeit mit den nationalen Behörden geachtet, um einen hohen Aufsichtsstandard im gesamten Euroraum zu gewährleisten. Branchenvertreter sind dazu aufgerufen, sich an der Konsultation zum Leitfaden bis zum 25. September 2020 zu beteiligen.

 

EZB Pressemitteilung

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular