close
Share with your friends

Zollrecht

Zollrecht

Im Zuge der Globalisierung hat vor allem der Austausch von Waren immer mehr Bedeutung, Zöllen kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Die Gestaltung von Lieferketten mit Drittlandsbezug bedarf auch einer zollrechtlichen Organisation. Wir unterstützen Sie bei der Organisation ihrer Zollabwicklung und der damit zusammenhängenden Erhebung der Einfuhrumsatzsteuer. Hier steht nicht nur die Konzeptionierung und Optimierung, sondern auch die Unterstützung in Rechtsmittelverfahren im Fokus.

Esther Freitag

Partnerin, Tax

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Die zentrale Zollabwicklung, besondere Zollverfahren, der elektronische Datenaustausch, eine Reihe von zollrechtlichen Vereinfachungen, die Einhaltung der Gesetze, sonstigen Regelungen und vieles mehr sind zu beachten. Dazu bedarf es einer zoll- und außenhandelsrechtlichen Betrachtung der gesamten Wertschöpfungskette des Unternehmens. Aus Cashflow-Gründen steht dabei natürlich auch die Absicherung des Vorsteuerabzuges der Einfuhrumsatzsteuer im Fokus.

Unsere Expertise betrifft (ua) folgende Bereiche:

Data & Analytics

Eine der Herausforderungen für international tätige Unternehmen besteht darin, die Vollständigkeit der Daten - die oft von Dritten im Namen des Unternehmens an die zuständigen Zollbehörden gemeldet werden - zu gewährleisten. Gerne greifen wir hierbei auf das von KPMG entwickelte Data & Analytics Tool (TIS) für Zölle zurück. Dabei helfen wir Ihnen ihre Zolldaten aufzubereiten, um Risiken und Chancen zu identifizieren und bewerten zu können.

Zollwertrecht

Das internationale Zollwertrecht bietet durch seine Bestimmungen hinsichtlich des Zollwertes die Möglichkeit, wettbewerbsrelevante Kosteneinsparungen zu erreichen. Wir analysieren gemeinsam mit Ihnen die Zollwertermittlung der Waren ihres Unternehmens und begleiten Sie bei der Umsetzung von Einsparpotenzialen. 

Warenursprung und Präferenzen 

Der zollrechtliche Ursprung von Waren ist einer der wesentlichen Faktoren für die Höhe der Zollabgaben. Im Außenhandel tätige Unternehmen können durch umfangreiche Kenntnisse im Bereich des Warenursprungs und Präferenzrechts ihre Zollabgaben reduzieren und sich damit einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Wir beraten und schulen die verantwortlichen Mitarbeiter Ihres Unternehmens hinsichtlich des Warenursprungs und Präferenzrechts und unterstützen Sie bei entsprechenden Verhandlungen mit der Zollverwaltung.

Umstrukturierung und Unternehmenstransaktionen

Umstrukturierungen im Konzern, Veränderungen der Lieferwege, die Umwandlung von Unternehmen und Konzernverrechnungspreise können Einfluss auf die zoll- und außenwirtschaftsrechtliche Beurteilung von Unternehmenstransaktionen haben. Bestehende Bewilligungen sollten dabei auch immer bedacht werden. Daher sollten diese Aspekte bereits in die Planungsphase einbezogen werden. Bei Beratungsleistungen in diesen Bereichen werden wir unterstützt durch unsere spezialisierten Kollegen aus den Service Lines Transfer Pricing und M&A.

Unser Leistungsangebot

Ihr Nutzen

  • Beratung in zollrechtlichen Angelegenheiten auch unter Berücksichtigung umsatzsteuerlicher Aspekte
  • Unterstützung bei der Erstellung von Arbeits- und Organisationsanweisungen
  • Unterstützung bei Betriebsprüfungen im Bereich Zollrecht
  • Unterstützung in Rechtsmittelverfahren
  • Unterstützung bei finanzstrafrechtlichen Fragen des Zollrechts

Unsere Expertise

  • Mitglied im Fachsenat der Kammer der Wirtschaftstreuhänder – Arbeitsgruppe Zoll sowie Umsatzsteuer
  • Umfangreiche Kenntnisse im Bereich Strukturierung von Geschäftsabwicklungen
  • Langjährige Erfahrung im Geschäftsfeld Logistik

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular