close
Share with your friends

FMA zur Bonitätsprüfung bei bundesgarantierten Krediten

FMA zur Bonitätsprüfung bei bundesgarantierten Krediten

Die FMA veröffentlicht Klarstellungen zum COVID-19-Förderungsprüfungsgesetz. Unter anderem wird festgehalten, dass beschleunigte Prüfungen für strukturell gesunde Unternehmen möglich sind.

Verwandte Inhalte

Die FMA hat am 30.04.2020 ein Schreiben an die österreichische Kreditwirtschaft betreffend der Bonitätsprüfung von Kreditinstituten im Zusammenhang mit Garantien des Bundes aufgrund der COVID-19-Pandemie gerichtet. Darin begrüßt die FMA die Anstrengungen der Kreditwirtschaft, trotz des hohen Zeitdrucks eine sorgfältige Kreditvergabeentscheidung herbeizuführen und betont gleichzeitig, dass die bestehende Flexibilität im aufsichtlichen Regelwerk genützt werden kann.


Es erscheint daher nachvollziehbar, dass bei der Kreditvergabe an vor Ausbruch der COVID-19 Pandemie strukturell gesunde Unternehmen bei Vorliegen einer solchen Bundeshaftung eine beschleunigte Prüfung erfolgt, die auf die Bonität des Kreditnehmers vor der Krise, aber nicht auf zukunftsgerichtete Planrechnungen und Business-Pläne abstellt. Zudem verweist die FMA auch auf die europarechtlichen Vorgaben zum laufenden Monitoring der Forderungen.

 

FMA

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular