close
Share with your friends

CCPs in Drittländern

CCPs in Drittländern

Die ESMA veröffentlicht eine Empfehlung zur Verhängung von Strafen im Zusammenhang mit Verstößen von CCPs in Drittländern.

Magdalena Ortner-Wolf

Senior Manager, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) veröffentlichte am 31. März eine Empfehlung an die Kommission, in der sie Regelungen bezüglich der Verhängung von Strafen an Drittlands CCPs Stellung nimmt.

Insbesondere enthält die Veröffentlichung der ESMA Empfehlungen zum Inhalt und dem Zugang der vom unabhängigen Untersuchungsverantwortlichen ausgesendeten Unterlagen, dem Recht von einem unabhängigen Untersuchungsverantwortlichen angehört zu werden sowie dem Prozess der Auferlegung von Strafen.

Des Weiteren werden die Adoption von vorläufigen Entscheidungen, die Limitierung von Strafverfolgungsperioden und relevante Kalkulationsperioden diskutiert.

Die Empfehlungen der ESMA basieren auf den Bestimmungen der Rahmenwerke zu Transaktionsregistern und Kreditratingagenturen sowie auf den gesammelten praktischen Erfahrungen.

ESMA News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular