close
Share with your friends

ESMA Common Supervisory Action 2020

ESMA Common Supervisory Action 2020

Die FMA führt im Jahr 2020 Vor-Ort Prüfungen im Rahmen der ESMA Common Supervisory Action durch.

Magdalena Ortner-Wolf

Senior Manager, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Die österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) hat angekündigt, im Jahr 2020 an der Common Supervisory Action (CSA) der ESMA teilzunehmen. Es handelt sich um eine durch die nationalen Aufsichtsbehörden durchgeführte EU-weit koordinierte Prüfmaßnahme, die zum Ziel hat, die Konvergenz der Implementierung und Anwendung der Regelungen innerhalb der EU sicherstellen und den Anlegerschutz zu erhöhen. Im heurigen Jahr wird der Schwerpunkt auf den gesetzlichen Vorgaben zur Geeignetheit (anlegergerechte Beratung) gemäß § 56 WAG iVm Art 54f Delegierte Verordnung (EU) 2017/565 liegen.

Es wird zur Integrierung der CSA 2020 in die geplanten Vor-Ort Prüfungen kommen. Die betroffenen Unternehmen werden vor der Vor-Ort Prüfung individuell informiert.

Pressemitteilung

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular