close
Share with your friends

Unangemessene Kurztermingeschäfte

Unangemessene Kurztermingeschäfte

Die ESMA veröffentlicht einen Bericht zu unangemessenen Kurztermingeschäften an Kapitalmärkten

Magdalena Ortner-Wolf

Senior Manager, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Am 18. Dezember 2019 veröffentlichte die Europäische Markt- und Wertpapieraufsicht (ESMA) eine Stellungnahme zu unangemessenen Kurztermingeschäften an Kapitalmärkten.

Zu zwei Themengebieten werden von der EMSA Empfehlungen an die Europäische Kommission abgegeben. Einerseits wird die Offenlegung von ESG-Faktoren behandelt, wobei hier eine Anpassung der „Non-Financial Reporting“ Richtlinie (NFRD) sowie die Förderung eines einzigen internationalen Standards für ESG-Risiken für notwendig angesehen wird. Andererseits werden Aspekte zu institutionellen Investoren thematisiert, wobei eine Überprüfung der „White list“ der RL für Übernahmeangebote, (EU) 2004/25, eine potentielle Aktionärsabstimmung über die Nicht-Finanzbilanz und die Überwachung der Anwendung der Richtlinie über Aktionärsrechte (SRD II) für notwendig angesehen wird.

 

ESMA

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular