close
Share with your friends

MiFID II und MiFIR Investorenschutz

Investorenschutz

Die ESMA veröffentlicht aktualisierte Q&As zum Investorenschutz von MiFID II und MiFIR.

Magdalena Ortner-Wolf

Senior Manager, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Am 04. Dezember 2019 veröffentlichte die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) überarbeitete Q&As zum Investorenschutz der MiFID II und MiFIR. Unter anderem enthält das Update Q&As zu Kosten, Gebühren sowie Produktinterventionen.

Einerseits klärt die ESMA über die allgemeinen ex-post Offenlegungsverpflichtungen auf und erläutert wen die Verpflichtungen treffen, andererseits thematisiert sie die Möglichkeit der gemeinsamen Offenlegung nach Art 50 (9) Del-MiFID II-VO mit anderen Offenlegungsverpflichtungen (wie etwa nach Art 60 Del-MiFID II-VO). Im Falle von Portfoliomanagement ist daher zusätzlich zu etwaigen periodischen Berichten, welche auch Kosteninformationen beinhalten, zusätzlich auch ein jährlicher Bericht über alle aggregierten Kosten erforderlich.

Im Bereich der Produktinterventionsmaßnahmen hält die ESMA fest, dass bei grenzüberschreitenden Tätigkeiten nicht bloß die Produktinterventionsmaßnahmen jenes Mitgliedsstaates einzuhalten sind, indem das Unternehmen zugelassen ist, sondern auch die Produktinterventionsmaßnahmen des Mitgliedsstaates, in dem sich der Kunde befindet.

ESMA News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular