close
Share with your friends

Einlagensicherungssystem in der EU

Einlagensicherungssystem in der EU

Die EBA veröffentlicht eine zweite Opinion zur Europäischen Einlagensicherungsrichtlinie. Es werden diverse Änderungsvorschläge zur Stärkung des Gläubigerschutzes, zur Erhöhung der Finanzstabilität und zur Festigung der operativen Effektivität der Einlagensicherungssysteme vorgebracht.

Verwandte Inhalte

Am 30. Oktober 2019 veröffentlichte die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) ihre zweite Opinion über die EU-Richtlinie betreffend der Einlagensicherung. In ihrer Stellungnahme bewertet die EBA neun verschiedene Themen im Zusammenhang mit Auszahlungen aus Einlagensicherungssystemen (Deposit Guarantee Schemes - DGS) und legt 30 Vorschläge zur Verbesserung des derzeitigen EU-Rechtsrahmens vor. Die Vorschläge befassen sich unter anderem mit Fällen, in denen die Einleger den Zugang zu ihren Geldern verloren haben, aber noch keine Auszahlungen erfolgt sind, sowie mit Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. In der Veröffentlichung wird auch eine Verbesserung im Umgang mit Sonderfällen vorgeschlagen, wie z.B. von Begünstigtenkonten und Einlegern, die vorübergehend Einlagen oberhalb der Deckungssumme halten oder diese bei Banken mit Sitz in einem anderen EU-Mitgliedstaat halten.

EBA News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular