close
Share with your friends

ESMA Stress-Simulation für Investmentfonds

ESMA Stress-Simulation für Investmentfonds

Die ESMA veröffentlicht ihren Bericht über Stress-Simulation für Investmentfonds

Magdalena Ortner-Wolf

Senior Manager, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Am 05. September 2019 veröffentlichte die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ihren entwickelten Rahmen für Stresstestsimulation für den Investmentfondssektor. Die Methode wird in ihrem Bericht vorgestellt und von einer Fallstudie begleitet, in der sie auf 6.000 OGAW-Anleihenfonds angewendet wird. Die Methode kann von Aufsichtsbehörden für die Simulation von Stresssituationen für verschiedene Segmente der Branche eingesetzt werden. Die zugrunde liegenden Daten wurden in Zusammenarbeit mit den zuständigen nationalen Behörden erörtert, was der Überwachung des Sektors zugutekommen soll. Die Resultate zeigen, dass der größte Teil der Fonds mit den Szenarien zurechtkam, da ausreichend Liquidität vorhanden war, um Rückzahlungen gegenüber den Anlegern nachzukommen. Schwächen wurden bei Hochzinsrentenfonds identifiziert, da es, unter starken aber plausiblen simulierten Schocks, bei bis zu 40% der Fonds zu Liquiditätsschwierigkeiten kam.
Die ESMA wird diese Erkenntnisse der Stresssimulation im Rahmen ihrer regelmäßigen Risikoüberwachung nutzen, um Risiken zu identifizieren und mögliche Szenarien zu bewerten, die sich nachteilig auf die EU-Fondsbranche auswirken könnten.

ESMA

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular