close
Share with your friends

Bedenken zu EMIR Refit

EMIR Refit

Die ESMA geht auf Bedenken hinsichtlich des Handels mit Derivaten nach Inkrafttreten der EMIR Refit ein

Magdalena Ortner-Wolf

Senior Manager, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Am 12. Juli 2019 veröffentlichte die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) eine Erklärung, die von dem Missverhältnis zwischen dem Umfang der Kontrahenten, die der EMIR-Clearingpflicht (CO) unterliegen, und denen, die der MiFIR-Derivatehandelspflicht (DTO) unterliegen, handelt. Nach dem Inkrafttreten von EMIR Refit am 17. Juni 2019 sind einige Gegenparteien von der Clearingpflicht befreit, unterliegen jedoch weiterhin der Handelspflicht. Die Erklärung der ESMA befasst sich mit den möglichen Herausforderungen bei der Umsetzung, die diese Fehlausrichtung für von der CO befreite Gegenparteien mit sich bringt. Darüber hinaus präzisiert die ESMA das Anwendungsdatum der Handelspflicht für diejenigen Gegenparteien, die vom geänderten Anwendungsdatum der Clearingpflicht nach EMIR Refit betroffen sind.

ESMA Public Statement

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular