close
Share with your friends

Konsultation zur Kreditvergabe

Kreditvergabe

Am 19. Juni 2019 startete die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) eine Konsultation zu ihren Leitlinienentwürfen zur Kreditvergabe und –überwachung. Hintergrund der neuen Leitlinie sind die in der EU gestiegenen Beträge notleidender Forderungen (Non-Performing Exposures, NPE) in den letzten Jahren. Mit dem neuen Entwurf zu den Leitlinien soll sichergestellt werden, dass die Institute über solide und umsichtige Standards für das Eingehen, Verwalten und Überwachen von Kreditrisiken haben und dass neu aufgenommene Kredite von hoher Qualität sind. Die Leitlinien sollen außerdem gewährleisten, dass die Praktiken der Institute im Einklang mit den Verbraucherschutzvorschriften sowie den Bestimmungen zur Bekämpfung der Geldwäsche stehen. Die Konsultation läuft bis zum 30.-September 2019.

Verwandte Inhalte

Die Leitlinien sind für alle von der EBA beaufsichtigten Institute von Relevanz und treten mit dem 30. Juni 2020 in Kraft. Sie sollen letzten Endes die finanzielle Stabilität und Widerstandsfähigkeit des EU-Bankensektors erhöhen.

Mit den Leitlinien werden vor allem Anforderungen an die Kreditwürdigkeitsprüfung von Kreditnehmern sowie an die Erhebung von Daten und Informationen im Bezug hierauf näher definiert. Hierfür werden in den Leitlinien interne Governance- und Kontroll-rahmenwerke zur Kreditgewährung und dem Entscheidungsprozess klargestellt. Kreditinstitute sollen möglichst viele Informationen über zukünftige Kreditnehmer sammeln und auswerten, um so sicherzustellen, dass der Kreditnehmer in der Lage sein wird die Verbindlichkeit ordnungsgemäß und pünktlich zurück zu zahlen. Im Bezug hierauf werden durch die Leitlinien auch Anforderungen an die Vergabe von „Green Lending“ Verträgen gestellt.

Weiterhin beschäftigen sich die Leitlinien mit Erwartungen durch die Aufsicht in Bezug auf risikobasierte Preisgestaltung von Krediten. Um die Werthaltigkeit von Sicherheiten sicherzustellen definieren die Leitlinien zudem Anforderungen an die Bewertung von mobilen und Immobilien Sicherheiten (Eigentum). Hier ist gemäß Leitlinie sicherzustellen, dass eine ordnungsgemäße und korrekte Bewertung der Sicherheit von der Kreditvergabe über die Laufzeit hinweg erfolgt, umso die Werthaltigkeit der Sicherheit zu gewährleisten.

Um die Qualität der Kredite eines Instituts insgesamt sicherzustellen werden in der Leitlinie zudem Anforderungen an die Überwachung der Kreditrisiken durch die Institute gestellt. Diese Überwachungsmechanismen müssen effektiv ausgestattet und mit ausreichend Informationen unterstützt werden um, dem Management zu ermöglichen die Kreditrisiken in Einklang mit ihrer Risikobereitschaft und Strategie zu steuern.

EBA Consultation Paper

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular