close
Share with your friends

Leitlinien zu Maßnahmen bezüglich der Anti-Prozyklizität von Einschusszahlungen

Anti-Prozyklizität von Einschusszahlungen

Die ESMA veröffentlicht offizielle Übersetzungen der Leitlinien zu Maßnahmen bezüglich der Anti-Prozyklizität von Einschusszahlungen gemäß EMIR

Magdalena Ortner-Wolf

Senior Manager, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Am 15. April 2019 veröffentlichte die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) die Übersetzung der Leitlinien zu Maßnahmen bezüglich der Anti-Prozyklizität von Einschusszahlungen gemäß EMIR für zentrale Gegenparteien. Die zuständigen Behörden sollten sicherstellen, dass jede von ihnen beaufsichtigte zentrale Gegenpartei eine Richtlinie für die Prüfung ihrer Maßnahmen bezüglich der Anti-Prozyklizität erarbeitet. Die Richtlinie sollte mindestens Folgendes umfassen:

(a) die Risikobereitschaft in Bezug auf die Prozyklizität der Einschusszahlungen, z. B. Toleranzschwelle für großschrittige Erhöhungen der Einschusszahlungen; 

(b) die quantitativen Kennzahlen, die für die Bewertung der Prozyklizität der Einschusszahlungen verwendet werden;

(c) die Häufigkeit der Durchführung der Bewertung;

(d) die möglichen Maßnahmen, die ergriffen werden könnten, um die Ergebnisse der Kennzahlen zu berücksichtigen; und

(e) die Regelungen zur Unternehmenssteuerung im Zusammenhang mit der Berichterstattung bezüglich der Ergebnisse der Kennzahlen sowie der Genehmigung von Maßnahmen, deren Umsetzung in Bezug auf die Ergebnisse vorgeschlagen wird.

ESMA Leitlinien

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular