close
Share with your friends

Q&As zum Brexit

Brexit

Die ESMA veröffentlicht aktualisierte Q&As zur Prospekt Richtlinie und zur Transparenz Richtlinie

Magdalena Ortner-Wolf

Senior Manager, Advisory

KPMG Austria

Kontakt

Verwandte Inhalte

Am 31. Jänner 2019 veröffentlichte die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) drei Fragen und Antworten, welche die Anwendung spezifischer Bestimmungen dieser Richtlinien erläutern, für den Fall, dass das Vereinigte Königreich am 29. März 2019 aus der Europäischen Union (EU) austritt, ohne dass eine Rücktrittsvereinbarung in Kraft ist (No-Deal Brexit). Diese Fragen und Antworten gelten nur für den No-Deal-Brexit.

Emittenten, die derzeit das Vereinigte Königreich als ihren Herkunftsmitgliedstaat haben, sollen einen neuen Herkunftsmitgliedstaat innerhalb der EU27 / EWR nach dem 29. März 2019 unverzüglich auswählen und bekanntgeben.

Da Großbritannien ein Drittland sein wird, können Prospekte und Nachträge, die vor dem 29. März 2019 von der britischen Aufsichtsbehörde FCA genehmigt wurden, nach einem No-Deal-Brexit nicht in der EU27 / EWR verwendet werden.

ESMA News

So kontaktieren Sie uns

 

Angebotsanfrage (RFP) einreichen

 

loading image Zum Angebotsformular