close
Share with your friends
Dimensionen - Schwerpunkt Rechnungswesen der Zukunf - Job mit Weitblick

Job mit Weitblick

Job mit Weitblick

Dimensionen

Dimensionen

Die KPMG Fachzeitschrift bietet Neuigkeiten aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung und Beratung.

Die digitale Wirtschaft lenkt den Fokus des Chief Financial Officers (CFO) weg von den Zahlen hin zum Aufbau einer Geschäftsstrategie. Der CFO entwickelt sich vom Finanzspezialisten zum zentralen Entscheidungsträger. ERP-Systeme wie SAP spielen dabei eine wesentliche Rolle.

CFOs müssen heute mehr denn je zum Unternehmenserfolg beitragen. Hatten sie früher vorrangig die Kontrolle der Finanzströme im Blick, müssen sie inzwischen die Finanzfunktion global steuern und deren Effizienz und Performance steigern. Ende 2018 fand die Veranstaltung „CFO-Agenda 2019 – was die CFO-Organisation im kommenden Jahr bewegen wird“ vom Controller Institut in Wien statt. Das Ziel dieses Artikels: Die Ergebnisse aus CFO-Sicht mit den technischen Entwicklungen, wie sie beim Gartner Symposium ITxpo in Barcelona und bei der SAP TechEd in Barcelona diskutiert wurden, in Einklang zu bringen.

CFO- und CIO-Agenda 2019

Die Finanzfunktion arbeitet kontinuierlich daran, den Business Support und die Performance bei gegebenen Compliance-Anforderungen zu optimieren. Die Voraussetzung dafür sind standardisierte und automatisierte Prozesse: Sie verbessern die Qualität der Daten und sorgen für erhöhte Vergleichbarkeit und Transparenz.

Für den CFO ergeben sich ­exemplarisch aktuelle Fragen wie:

  • Welche Finanzvision kann die Geschäftsstrategie am besten ­unterstützen?
  • Wird die Finanzvision von den Mitarbeitern der Finanzfunktion verstanden, in operationale Ziele heruntergebrochen und effektiv unterstützt?
  • Welche Informationen muss der Finanzbereich dem Fachbereich zur Verfügung stellen?
  • Sind die Rollen und Verantwortlichkeiten in den zentralen und dezentralen Finanzbereichen des Unternehmens klar definiert?
  • Passen die Service Levels der Finanzfunktion zum Bedarf des Geschäfts?

Für den CIO ergeben sich zentrale Aufgabenstellungen wie (Gartner):

  • Die Skalierung des digitalen Geschäfts macht eine Änderung des Geschäftsmodells unumgänglich.
  • Aufbau und Vertiefung von ­Beziehungen mit Stakeholdern im Unternehmen im Rahmen der ­Kommunikation über den Wert der IT für das digitale Geschäft.
  • Stärkung der Fähigkeiten des ­Unternehmens in den Bereichen 
  1. Volumen: Zugriff auf mehr Verbraucher und mehr Transaktionen über digitale Kanäle. 
  2. Geltungsbereich: Ermöglichung, den Verbrauchern die Ausführung verschiedener Dienstleistungen und Aktivitäten in Anspruch zu nehmen.
  3. Beweglichkeit: Steigerung der Fähigkeit, sich schnell auf Änderungen der Verbrauchernachfrage einzustellen.

Mit Zahlen in Echtzeit zum Erfolg

Bei strategischen Unternehmensentscheidungen wird erwartet, dass die Finanzabteilung die notwendigen Erkenntnisse für eine faktenbasierte Entscheidungsfindung liefert. Durch den direkten Zugriff auf Daten, die alle Aspekte des Geschäfts abdecken, kann die Finanzabteilung dieser Herausforderung nachkommen. Doch es bedarf dazu technologischer Werkzeuge wie zB die In Memory-Datenbank, Machine Learning und Künstliche Intelligenz.

Ein Beispiel für das Zusammenspiel von CFO und CIO aus der Kreditvergabe bei PayPal: Hat ein Händler seit drei Monaten ein Geschäftskonto und nachvollziehbaren Umsatz, kann er bis zu EUR 24.999 Kredit beantragen. Nach Prüfung durch PayPal erfährt der Händler binnen Minuten, ob er einen Kredit erhält. Google und Apple haben angekündigt, derartige Services ebenfalls anzubieten. Risikoeinschätzung aufgrund von Historie und Kundendaten ermöglicht gänzlich neue Businessmodelle. Wie wichtig das Thema inzwischen geworden ist, zeigt die neuste Akquisition der SAP mit dem Kauf von Qualtrics für USD 8 Mrd. Qualtrics zählt zu den weltweiten Pionieren im Software-Bereich Experience Management (XM) und sammelt Daten zu Kunden, Mitarbeitern, Produkten und Marken.

Arbeitserleichterung: Neue SAP-Funktionen

SAP hat eine ganze Reihe von Funktionen ausgeliefert. Das Ziel: laufend präzisere, aktuellste Finanzinformationen automatisiert bereitstellen zu können. Die zentralen Value Driver aus Sicht der Finanzabteilungen sind:

Universal Journal: SAP S/4HANA vereinfacht die Architektur und Struktur von SAP-Tabellen, um Abgleichungsaufwand zu reduzieren und Berichtsfunktionen zu verbessern. Dies wird erreicht durch die Vereinheitlichung der Datenpunkte Hauptbuchhaltung (GL), Controlling (CO), Material (ML) und Anlagevermögen (AA), die in eine einzige Tabelle namens „Universal Journal“ (Tabelle ACDOCA) gebündelt werden.

Integration von Kostenarten: Finanzbuchhaltung (FI) und Controlling (CO) wurden zusammengeführt, um eine ganzheitliche Sicht auf das Rechnungswesen zu ermöglichen. Dadurch werden Kostenarten nicht mehr separat in CO gepflegt, sondern in das Sachkonto integriert. Die Zusammenführung von Kostenarten und Sachkonten verbessert die Integration/Abstimmung zwischen CO und FI.

Kontobasierte Profitabilitätsanalyse: Der Ansatz basiert auf der Idee, dass das Profitabilitätsberichtswesen auf der GuV basieren sollte. Er wird „designorientiert“ auf Kosten- und Erlöselemente in der GuV abgestimmt und über das Universal Journal genutzt.

Neue Anlagenbuchhaltung: Das Asset-Modul wurde vollständig überarbeitet. Es ist nun möglich, Echtzeit-Abschreibungsläufe durchzuführen und alle Buchungen direkt im Universal Journal (Anlagenbuchnummer und Sachkontenreferenz) widerzuspiegeln, wodurch die Abstimmung zwischen Hauptbuch und Anlagenbuchhaltung obsolet wird.

Gruppen-Reporting: SAP S/4HANA Finance nutzt für das Gruppen-Reporting das SAP S/4HANA-Universaljournal als zentrale Informationsquelle, vereinheitlicht den Gruppenabschluss mit genauen Live-Daten und ermöglicht einen Drilldown zu Einzelpostendetails in lokalen Abschlüssen und ­Berichten. Eine breite Palette finanzieller Konsolidierungsfunktionen bietet die notwendige Transparenz. Der Prozess des Finanzabschlusses und der Berichterstattung wird erheblich beschleunigt.

Intelligente Verbesserungen: SAP S/4HANA

Mit dem neuesten Release von SAP S/4HANA (Q3 2018) werden weitere Verbesserungen hinzugefügt, um eine intelligentere Finanzorganisation zu ermöglichen. Einige Funktionen werden im Folgenden exemplarisch vorgestellt:

  • Abstimmung der Waren- und Rechnungseingänge: Alle relevanten Informationen werden auf einem einzigen Bildschirm zusammengefasst. Durch die Integration eines digitalen Assistenten in den Prozess erfahren Benutzer eine verbesserte Zusammenarbeit, die einen schnelleren und effizienteren Abgleich der Artikel ermöglicht. Auf Basis von Machine Learning-Funktionen wurden proaktive Empfehlungen hinzugefügt.
  • Vorausschauende Buchhaltung: SAP fügte neue Schlüsselfunktionen hinzu, um Organisationen dabei zu unterstützen, genauere vorausschauende Erkenntnisse über ihre finanzielle Leistung zu liefern. Die Einführung von Predictive Accounting bietet Chancen, um Finanzergebnisse der Zukunft besser ­einschätzen zu können.
  • Margenanalyse in Echtzeit: Die Finanzwirtschaft sucht nach besseren Instrumenten, um bessere und schnellere Entscheidungen zu treffen. SAP reagiert auf diese Anforderungen mit neuen Schlüsselfunktionen, um den Abgleich zwischen den Informationen des Management Accountings und den rechtlichen Finanzdaten für alle Szenarien zu ermöglichen.
  • Embedded Analytics: Es wurden im ERP-System (Enterprise Resoruce Planning) zusätzliche Embedded Analytics-Funktionen hinzugefügt, um Nutzer dabei zu unterstützen, Erkenntnisse flexibler und effizienter zu erhalten.
  • Treasury Management: Das Treasury Management muss dabei unterstützen, wichtige Geschäftsentscheidungen noch strategischer zu beeinflussen. Daher hat SAP neue Funktionen bereitgestellt. Neue analytische Dashboards wurden hinzugefügt, die Einblicke in kritische Bereiche wie das Devisen- und Zinsmanagement ermöglichen. Die zusätzliche Möglichkeit, SAP Treasury mit externen Providern wie Banken, Handelsplattformen oder Marktdatenagenturen wie Thomson Reuters zu verbinden, vereinfacht die Projektimplementierung und liefert Echtzeitinformationen.
  • Steuerdienst: Es ist eine Herausforderung, mit dem Tempo der Veränderungen globaler Steuervorschriften Schritt zu halten. Die Antwort von SAP ist eine zentrale Steuerermittlungs-Engine, deren Regeln und Sätze von SAP oder ihren Partnern verwaltet werden. Mit dem Release 1809 von SAP S/4HANA wurde das Hauptaugenmerk darauf gelegt, das Self Service-Steuermanagement zu ermöglichen und den gewählten Ansatz einer Organisation zu vereinfachen, um die Risiken und Kosten fehlerhafter Berechnungen und der Haftung aufgrund von Nichteinhaltung zu reduzieren.
  • Konzernberichterstattung: Mit SAP S/4HANA Finance for Group Reporting ist der direkte Zugriff auf die zugrunde liegenden Transaktionen und Details im gesamten Unternehmen möglich. So kann ein Unternehmen seine Finanz- und Verwaltungsergebnisse sicher und effizient konsolidieren. Es ermöglicht Organisationen, diese Entwicklung auf einen kontinuierlichen finanziellen Abschluss auf Gruppenebene auszudehnen.
  • Central Finance: Mit S/4HANA 1809 bietet SAP Echtzeitreplikation, sodass konsolidierte Finanzberichtsdaten ohne die inhärente Latenz einer Data Warehouse-Lösung verfügbar sind. Dies schafft Möglichkeiten, die Berichtszykluszeiten für das Monats- und Jahresende zu verkürzen. Jede Finanztransaktion, die in einem alten ERP-Quellsystem gebucht wurde, wird durch SLT (SAP Landscape Transformation Replication Server) repliziert und den Zielstrukturen im S/4HANA Central Finance-System zugeordnet. Transaktionen werden durch die Buchung von Finanzdokumenten in Central Finance repliziert, wobei die Datenbanktabelle Universal Journal (ACDOCA) aktualisiert wird. Central Finance dient so als Single Point of Truth (SPOT).
  • Fraud: SAP Business Integrity Screening ist als End-to-End-Lösung konzipiert. Es kann in SAP Predictive Analytics, SAP ERP, SAP Process Control und SAP Audit Management integriert werden. Damit können Unternehmen eine Vielzahl von Szenarien abdecken, darunter Versicherungsbetrug, interne Prüfungen, Rechnungszahlungen, Bestechung und den Foreign Corrupt Practices Act (FCPA). Es ist in der Lage, durchgehende Falluntersuchungen durchzuführen und Echtzeitalarme zu senden.

Mit der neusten Version von SAP S/4HANA werden viele strategisch wichtige und neue Funktionen für die Finanzabteilungen zur Verfügung gestellt. Volatile Marktbedingungen, Globalisierung und zunehmender Wettbewerb zwingen Unternehmen zu reagieren und eine intelligente Organisation aufzubauen, um sich auf eine herausfordernde Zukunft vorzubereiten. Eine enge Zusammenarbeit zwischen CFO und CIO wird immer wichtiger.