close
Share with your friends

PPP & Lebenszyklusmodelle

PPP & Lebenszyklusmodelle

Bei großen Beschaffungsvorhaben rückt eine Lebenszyklusbetrachtung immer mehr in den Vordergrund.

Bei großen Beschaffungsvorhaben rückt eine Lebenszyklusbetrachtung in den Vordergrund.

Öffentliche Auftraggeber nutzen immer häufiger alternative Beschaffungsmodelle in Form von Public Private Partnerships (PPP)

Die öffentliche Hand steht vor großen Herausforderungen bei der Erfüllung ihres Versorgungsauftrags zur Bereitstellung von Infrastruktur. Einerseits bestehen steigende Anforderungen hinsichtlich Ausbau und Aufrechterhaltung der Infrastruktur, andererseits sieht man sich in vielen Bereichen mit beschränkt zur Verfügung stehenden Budgetmitteln konfrontiert. Alternative Beschaffungsmodelle unter Berücksichtigung der Lebenszykluskosten dieser Investitionen gewinnen für öffentliche Auftraggeber daher zunehmend an Relevanz. Insbesondere rücken dabei Public Private Partnerships und Operating Leasing Modelle in den Fokus.

Das Ziel ist klar, der Weg oft weniger: Die Auswahl der geeigneten Projektstruktur muss mit den Anforderungen und Zielsetzungen des Projektinitiators sowie mit den Rahmenbedingungen des einzelnen Investitionsvorhabens umfassend abgestimmt sein.

 

KPMG Expertise

Öffentliche Auftraggeber

Mit unserer langjährigen nationalen und internationalen Fachexpertise in der Strukturierung und Umsetzung von PPP-Modellen, Operating Leases und anderen alternativen Beschaffungsmodellen können wir Sie bei den Herausforderungen derartiger Projekte bestens unterstützen. Unser Beitrag beginnt bereits mit der Strategieentwicklung und Projektinitiierung.

 

  • Initiierung des Projekts 
    • Analyse von Bedarf und Machbarkeit
    • Erarbeitung von Beschaffungsalternativen
    • Zeitliche und inhaltliche Konzeption des Beschaffungsvorgangs
    • Laufende Abschätzung und Konkretisierung des Finanzmittelbedarfs
    • Ergänzende Analysen für die gremiale Entscheidungsfindung
       
  • Planung und Konzeption eines PPP-Modells bzw eines Lebenszyklusmodells
    • Mögliche Gestaltung der kommerziellen Projektstruktur
    • Aufgaben der Projektparteien
    • Marktgängigkeit/Machbarkeit
    • Maastricht-neutrale Gestaltung
    • Berücksichtigung der Ziele der öffentlichen Rechnungslegung
    • Optimierung der steuerlichen Gestaltung
       
  • Erstellung von Wirtschaftlichkeitsvergleichen zur Analyse der betriebswirtschaftlichen Vertretbarkeit 
    • Darstellung der im Zeitverlauf anfallenden Auszahlungen in der konventionellen Beschaffungsvariante 
    • Herleitung eines möglichen angenommenen indikativen Angebots in der alternativen Beschaffungsvariante 
    • Ableitung eines Erwartungswerts möglicher Risiken
    • Vergleich der unterschiedlichen Zahlungsströme der beiden Modelle durch eine Bewertung auf einen Stichtag
    • Gegenüberstellung der Ergebnisse
       
  • Vergabe-Begleitung 
    • Konzeption der Bieterauswahl und Bieterevaluierung
    • Kaufmännische Gestaltung der Verfahrensordnung
    • Kaufmännische Gestaltung des Vertragswerkes
    • Kaufmännische Unterstützung bei Vertragsverhandlungen
       
  • Kaufmännische Unterstützung nach der Auftragsvergabe 
    • Kaufmännische Begleitung in der Investitionsphase
    • Unterstützung bei der Umsetzung organisatorischer Anpassungen
    • Unterstützung bei kaufmännischen Sonderfragen während und nach der Investitionsphase

 

Private Auftragnehmer

Auf der anderen Seite sehen sich auch die privaten Partner bei ihren Überlegungen zur Bearbeitung und Umsetzung von alternativen Beschaffungsmodellen und PPP- Modellen mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert. Diese betreffen sowohl interne Organisationsstrukturen und –prozesse, die Kalkulation von Angeboten als auch den Ablauf und Prozess von öffentlichen Vergabeverfahren.

Wir begleiten Sie bei der Optimierung der Ausrichtung Ihrer Unternehmensorganisation, bei der Vorbereitung und Teilnahme an kompetitiven Ausschreibungsverfahren, bei der Angebotskalkulation bis hin zur Vertragsverhandlung und Vertragsunterzeichnung.

 

  • Gestaltung einer effizienten Aufbau- und Ablauforganisation zur Bearbeitung von alternativen Beschaffungsmodellen
  • Entwicklung einer optimierten Angebotsstrategie
  • Finanzmodellierung
  • Entwicklung von projektbezogenen und marktgängigen Finanzierungsmodellen 
  • Organisation von kompetitiven Prozessen für Fremdkapital
  • Bewertung und Empfehlung von optimalen Aufgaben- und Risikoverteilungen 
  • Unterstützung bei Vertragsverhandlungen 
  • Beratung bei Zinssicherungsgeschäften, der Einbindung von Fördermitteln oder weiteren Finanzierungsalternativen
  • Unterstützung bei Financial Close
  • Refinanzierungen
  • Unterstützung bei kaufmännischen Sonderfragen während und nach der Implementierungsphase