close
Share with your friends

​Unsere Kolleginnen und Kollegen im Bereich IT Audit befassen sich mit IT-Prüfungen im Zuge der Jahresabschlussprüfung. Lisa Präauer und Manuel Hofer haben uns erzählt, was ihren Arbeitsalltag so spannend macht.

Lisa Präauer hat im Rahmen eines ­Praktikums erste Erfahrungen im IT Audit gesammelt. Anfang 2020 folgte der Einstieg als Associate. Manuel Hofer ist seit Dezember 2019 Teil des Teams. Unsere Kolleginnen und Kollegen im IT Audit sind für IT-Prüfungen zuständig. Darüber hinaus unterstützen sie auch bei anderen Themen wie größeren Systemumstellungen oder IT-Prüfungen nach internationalen Standards. Dabei werden die implementierten IT-Kontrollen im Internen Kontrollsystem (IKS) der jeweiligen Kunden unter die Lupe genommen. „Wir prüfen manchmal zehn unterschiedliche Unternehmen zeitgleich, was sehr herausfordernd ist. Die Prüfungen sind umfangreich und zeitintensiv“, berichtet uns Manuel. Lisa schildert uns die zunehmende Relevanz ihrer Tätigkeit: „Da die Prozesse in Unternehmen heutzutage immer häufiger über die IT abgewickelt werden, steigt auch die Bedeutung für die Abschlussprüfung.“

Jede IT-Prüfung ist anders in Angriff zu nehmen.

Lisa Präauer

Kein Standardjob

Für die gebürtige Salzburgerin ist die größte Herausforderung in ihrem Job zugleich das Spannendste: Jedes Projekt ist individuell. „Wir bekommen ganz unterschiedliche Einblicke in die Unternehmensprozesse einzelner Sparten und kommen dadurch auch auf unterschiedliche Umsetzungen und Lösungen hinsichtlich einzelner Prozesse. Jede IT-Prüfung ist anders in Angriff zu nehmen“, erzählt Lisa. Manuel kann dem nur zustimmen. Auch für ihn und sein Team gilt es, sich mit immer neuen Themen zu befassen, da sich die IT ständig weiterentwickelt und die Kunden natürlich auch unterschiedliche Programme verwenden.

Welche Fähigkeiten müssen unsere IT Audit-Teams mitbringen? Eine große Rolle spielt natürlich das Interesse an IT-spezifischen Themen und deren Umsetzung in Geschäftsprozesse sowie der daraus resultierende Zusammenhang mit der Wirtschaftsprüfung. Auch eine vertiefende Ausbildung in der Wirtschaftsinformatik ist hilfreich. „Da man stets in Kontakt mit den Kolleginnen und Kollegen sowie den Kunden ist, sind Kommunikations- und Teamfähigkeit von großer Bedeutung. Ebenfalls ein guter Begleiter: Ein kühler Kopf, wenn mal was nicht nach Plan läuft“, sagt Lisa. Manuel ergänzt: „Genauigkeit und Geduld sind bei diesem Job auch sehr gefragt.“

Genauigkeit und Geduld sind bei diesem Job sehr gefragt.

Manuel Hofer

IT Audit - Manuel

Gemeinsam im Einsatz

Je nach Umfang der Projekte arbeitet man allein oder gemeinsam im Team. Doch auf Unterstützung können sie immer zählen. „Ich kann jederzeit jemanden um Rat oder Hilfe bitten, unabhängig von der Zuteilung der Projekte. Wir haben einen sehr guten Zusammenhalt und offenen Umgang im Team“, sagt Lisa. Auch der Oberösterreicher Manuel schätzt die wertvolle Zusammenarbeit. „Die Kommunikation innerhalb des Teams ist sehr wichtig. Wir stim​men uns mehrmals in der Woche in Meetings ab, klären dabei Fragen und halten uns stets auf dem Laufenden.“ Auch mit anderen Functions tauschen sich die IT Audit-Kollegen intensiv aus. Vorrangig mit den Prüferteams, die mit der Jahresabschlussprüfung betraut sind, aber auch mit Teams aus Tax oder Advisory, wenn Spezialprojekte anstehen.

Warum IT Audit?

Für beide war es die Kombination aus IT und Wirtschaft, die sie von diesem Job überzeugt hat. „Jeden Tag stehen wir vor neuen Herausforderungen, Aufgaben und Problemen, die es zu lösen gilt“, schildert Manuel, was ihn als IT Auditor antreibt. „Als Teilzeitkraft schätze ich die Flexibilität sehr, da ich so Beruf und Studium gut vereinen kann“, berichtet Lisa, die neben der Arbeit Wirtschaftsrecht an der WU Wien und Wirtschaftsinformatik an der TU Wien studiert.